Wappen des Landkreises München mit Schriftzug

Grafik mit Buchstaben A in verschiedener Größe

Navigation

Servicenavigation

Hauptnavigation

Besondere Angebote

Arbeitskreise

Regional verteilte Fortbildungsarbeitskreise werden im Schuljahr 2017/2018 ihre erfolgreiche Arbeit weiterführen oder neu beginnen.
Es gibt Fortbildungsarbeitskreise für Grund- und Mittelschullehrkräfte und für Berufseinsteiger.
Die Lehrkräfte, die sich zu den Fortbildungsarbeitskreisen anmelden, treffen sich unter der Leitung von Arbeitskreisleitern an drei bis vier Nachmittagen im Jahr, um gemeinsam an der eigenen Weiterbildung zu arbeiten.
Die Fortbildungsarbeitskreise werden als vierteilige, bzw. dreiteilige Fortbildung im Fortbildungsprogramm angeboten.

Arbeit in den Übergangsklassen

Die neu ernannte Beraterin für Migration im Landkreis München, Frau Henkel, (MS Haar) bietet für die Mittelschulen einen Arbeitskreis an, die Beraterin für Migration aus München- Stadt, Frau Eder, (GS Toni-Pfülf-Str., Mchn) hält Fortbildungen für Lehrkräfte der Grundschulen.

Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Grundschulen

Zur Qualitätssicherung im Bereich der Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Grundschulen werden im Herbst/Winter 2017 Fortbildungen für die Ansprechpartner/innen angeboten werden.

Schulpsychologische Angebote

  • SchiLf zum Umgang mit schulischen Krisen
    Ereignisse an Schulen wie ein schwerer Unfall, ein plötzlicher Tod von Schüler/innen oder Lehrkräften, ein Suizid oder Suizidversuch, Amok- und Gewaltdrohungen erfordern besondere Maßnahmen der Prävention und Intervention, um die Handlungsfähigkeit der Schule zu gewährleisten und eine gesundheitliche Schädigung der Mitglieder der Schulgemeinschaft so weit wie möglich zu vermeiden.
    Die SchiLf bietet die Gelegenheit sich als Kollegium mit dem Thema "Krisenintervention an Schulen" auseinanderzusetzen und Handlungsstrategieen zu entwickeln.
  • Begleitung von Krisenteams an Schulen
    In der KMBek vom 10. Juli 2013 wurde festgeschrieben, dass an jeder Schule ein Krisenteam eingerichtet wird. Zur Begleitung dieser Teams stehe ich als KIBBS-Mitglied gerne zur Verfügung.
  • Schule als Lebensraum - ohne Mobbing
    Mobbing ist in der Regel ein Problem, das in der Schule entsteht und dort bearbeitet werden muss. In dieser SchiLf wird das Thema theoretisch beleuchtet, es werden Fallbeispiele besprochen und Präventions- und Interventionsmöglichkeiten vorgestellt.
  • Supervision, Teamsupervision an Schulen
    Supervision ist eine professionelle Möglichkeit, die eigene Arbeitssituation zu reflektieren und trägt dabei zur Entlastung der beruflichen Anforderungen bei. Die Gruppe hilft, Strukturen im Arbeitsumfeld zu erkennen, Handlungsalternativen und Lösungsstrategien zu erarbeiten, sowie die persönliche und fachliche Kompetenz zu erweitern. Diese Veranstaltung ist als Teamsupervision an einer Schule gedacht. In der Regel finden 4-6 Sitzungen pro Schuljahr statt.

Kontakt

Bettina Hahlweg
Staatl. Schulpsychologin, Beratungsrektorin am Staatl. Schulamt im Lkr. München

E-Mail: bettina.hahlweg@lra-m.bayern.de

Telefon: 0173 88943013

 

Rena Hönlein
Staatl. Schulpsychologin, Beratungsrektorin am Staatl. Schulamt im Lkr. München

E -Mail:rena.hoenlein@lra-m.bayern.de